Die Wolfgang und Regina
Böllhoff Stiftung

Die Wolfgang und Regina Böllhoff Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts mit Sitz in Bielefeld.

Die Gründungsstifter, Wolfgang und Regina Böllhoff mit ihren Kindern Christian, Wilhelm, Marili Ebert (geb. Böllhoff) und Michael Böllhoff, haben 2006 die Wolfgang und Regina Böllhoff Stiftung gegründet, um vorrangig Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben zu unterstützen. Gemeinsam mit den Zustiftern Hans-Ulrich Laar und Manfred Vogt verfolgen sie das Ziel, über Bildungsförderung vor Ort einen Beitrag zu Ungerechtigkeiten im Bildungssystem zu leisten.

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Erziehung, der Aus- und Weiterbildung von besonders begabten jungen Menschen im Alter zwischen 4 und 28 Jahren, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrer Nationalität. Gefördert werden insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, denen Betreuung und Finanzierung ihrer überdurchschnittlich begabten Kinder nicht möglich ist.

Der Stiftungszweck wird aktuell durch zwei operative Programme, „Ich will!“ und „Hand in Hand“ umgesetzt.